© 2017 upconsult (eingetragenes Einzelunternehmen) 

    Es ist der Deal jedes Arbeitsvertrags:

    „Leistung gegen Geld.“

    So steht es auf dem Papier.

    Aber nicht im Kopf.

    Dort ist alles subjektiv.

    Und was nicht passt, wird nachgebessert.

    Intern, ohne Vertragspartner.

    Bis der Deal wieder fair ist - muss das natürlich heißen

    Mahlzeit!

    Er ist schon lang im Büro. Und dafür verdient

    er eigentlich zu wenig. Meint er. Sein Vorgesetzter

    meint das nicht. Und darum gibt’s auch keine

    Gehaltserhöhung.

    Das ärgert ihn. Aber nicht lange. Dann findet er sich

    damit ab - und löst das Problem intern: Leistung und

    Bezahlung sollten einander ja entsprechen…

     

    Ab sofort beginnt er seine Arbeitstage mit einem aus

    gedehnten Frühstück. An seinem Schreibtisch, wo sonst?